Haarverpflanzung

Hintergrund der Haarverpflanzung-Haartransplantation

Wenn man sich Menschen mit Glatzen genauer anschaut, so wird klar, dass die meisten zwar am Oberkopf alle Ihre Haare verlieren, jedoch im Haarkranz Ihre Haare behalten.

Genau dieser Haarkranz ist nun bei Haarverpflanzungen enorm wichtig. Denn diese Haare sind völlig resistent gegen die für Haarwurzeln schädlichen männlichen Hormonen – dem Dihydrotestosteron – was bedeutet, dass diese Haare auch nach einer Umverpflanzung auf ein neues Areal diese Resistenz beibehalten. Diese Erkenntnis ist quasi die Grundlage für eine Haarverpflanzung – Haartransplantation.

In Folge und wenn der durchführende Arzt  ausschließlich Haare aus diesem Areal entnommen hat, so kann das Dihydrotestosteron am Zielgebiet die resistenten Haare nicht mehr schädigen und hat man daran ein Leben lang Freude.

Comments are closed.